Das Packraft Alligator 2S von Hersteller MRS (Micro Rafting Service) ist ein hochwertig verarbeitetes Packraft welches insbesondere dafür geeignet ist längere und anspruchsvolle Packrafting Touren, auch mit Wildwasseranteil, zu unternehmen. Wir haben das MRS Alligator 2S Packraft auf zwei mehrtägigen Wildwassertouren in Schweden intensiv getestet, und beschreiben euch in diesem Artikel unsere Erfahrung mit diesem Taschenboot.

Packraft Alligator 2S MRS

Bild: Packraft Alligator 2S von Micro Rafting Services (MRS)

Das MRS Alligator 2S Packraft verfügt über eine fest angebrachte Spritzdecke, insgesamt 12 Schlaufen für die Gepäckbefestigung, Schenkelgurte, Spritzschürze und ist insgesamt sehr hochwertig verarbeitet. Optional kann man sich beim Kauf des Packrafts noch zusätzlich für ein Internal Storage System (ISS) entscheiden, welches eine zusätzliche Möglichkeit zum Gepäcktransport bietet. Zum ISS folgen weiter unten noch zusätzliche Informationen. Zunächst einmal aber ein paar technische Daten laut Hersteller Angaben:

 

Technische Daten Packraft MRS Alligator 2S

MRS Alligator 2S  Angaben 
 Gewicht (mit Verdeck, Spritzdecke, Süllrand usw.)  3450 Gramm
 Packmaß  50 x 20 cm
 Außenmaße  Länge: 252 cm; Breite: 86 cm
 Innenmaße  Länge: 126 cm; Breite 33 cm
 Zuladung  140 kg
 Material Schläuche  210-Denier Nylon (UPN35) mit doppelter Urethan-Beschichtung.
 Haft- und Deckanstrich aus 2mil 67T*55T 90 A Ester TPU mit Oberflächenversieglung
 Material Boden  420-Denier hochreißfeste Aramid-Faser mit doppelter Urethan-Beschichtung.
 Haft und Deckanstrich aus 4mil 67T*55T 90 A Ester TPU mit Oberflächenversiegelung
Material Sitz und Rückenlehne  210-Denier Gewebenylon mit einseitiger PU-Beschichtung
Material Spritzdecke  70D Ripstop-Nylon mit einseitger PU Beschichtung
Preis  ca. 1150 Euro (Stand Januar 2018)
 optional mit Internal Storage System + ca. 200 Euro (Stand Januar 2018)

 

Wer man sich dazu entschlossen hat ein Alligator 2S Packraft zu kaufen erhält im Lieferumgang noch folgende Dinge:

Packraft Alligator 2S Lieferumfang

Bild: Lieferumfang Alligator 2S. Siehe folgende Legende

  • 1 Schenkelgurte
  • 2 Blasesack (um das Packraft möglichst schnell aufzupumpen)
  • 3 Packriemen
  • 4 Packsäcke für Internal Storage System (Zusatzoption welche beim Kauf mit angeben werden muss)
  • 5 Ja das Packraft Alligator 2S ist auch im Lieferumfang enthalten :-)
  • 6 Süllrand Gestänge
  • 7 Ersatzmaterial falls man das Packraft bei größeren Schäden flicken muss. 210-Denier Nylon (UPN35) mit doppelter Urethan-Beschichtung in den Farben des Packrafts. (Achtung ein Kleber ist nicht mit dabei, diesen muss man dann nochmal extra kaufen)
  • 8 Fett um den TiZip Reißverschluss zu pflegen (Nur dabei falls man das Alligator mit ISS kauft)
  • 9 Spritzschürze
  • Sitz und Rückenlehne (sind auf dem oberen Bild nicht zu sehen, aber die komfortable Sitzposition ist gewährleistet)

Über den Hersteller Micro Rafting System(MRS), selbst findet man auf Anhieb gar nicht so viele Informationen. Eine kurze Recherche ergibt das die Firma ihren Sitz in Fernost hat, und zwar in Osaka in Japan. Dort werden die Packrafts in Handarbeit und kleinen Serien hergestellt bzw. produziert. Mehr Informationen findet man leider auf die Schnelle nicht. Das ist etwas schade da es somit nicht möglich ist sich beispielsweise über Firmenphilosophie, Produktionsbedingungen etc. zu informieren.

 

Alligator 2S Praxistest und persönliche Erfahrung

Neben verschiedenen Tagesausflügen mit dem Packraft haben wir das Alligator 2S Miniboot in den Jahren 2016 und 2017 auf mehrtägigen Packrafting Touren in Lappland getestet. Hierzu waren wir mit den Packrafts auf echten Wildnis Flüssen wie Kaitumälven und Piteälven unterwegs, und konnten die Packrafts dort ausgiebig testen und hinsichtlich ihrer Praxis Tauglichkeit prüfen.

Das Packmaß von 50 x 20 cm und das Gewicht von 3,5 kg machen es möglich das man die Packrafts noch zum allgemeinen Outdoor Reisegepäck hinzufügen kann. Gewicht und Packmaß ermöglichen es das Packraft auch mal spontan mit auf einen Tagesausflug mit der Familie mitzunehmen. Das ist super, da das Rucksackboot auch den Kindern Spaß macht und selbst Nicht-Outdoor- Verrückte haben eine Freude dran mal ein bisschen auf einem See in der Sonne herum zu paddeln. Mit den insgesamt 12 Schlaufen welche am Packraft angebracht sind, kann man im echten Outdoor- Einsatz super sein Gepäck am Bug oder Heck befestigen sobald man auf das Wasser geht. Ebenso kann man mit Hilfe der Schlaufen auch einen selbst gebauten Angelruten- Halter auf dem Packraft befestigen (Packraft Angelrutenhalter selber bauen). Ebenso funktioniert der Aufbau recht schnell, vor allem wenn man diesen ein bis zweimal selber geübt hat. Dies sind allerdings eher allgemeine Voraussetzungen und Ansprüche an ein Packraft welche in die Kategorie Allgemeines Packrafting gehören. Mehr dazu in diesem Artikel: Packrafting - Pure Freude für Paddler, Wanderer und Angler

 Packraft Praxistest

Bild: Packraft im echten Outdoor- Praxistest in Lappland

Packraft und Familie

Bild: Packraft mit Familie beim Tagesausflug

Das aller erste was uns bei dem Allligator 2S aufgefallen ist: Es macht unglaublich viel Spaß damit zu paddeln. Es ist leicht und man hat von Anfang an eine super Kontrolle im Boot. Die Kontrolle im Packraft kann man noch zusätzlich erhöhen indem man die mitgelieferten Schenkelgurte anlegt. Dadurch hat man noch mehr Kontakt zum Packraft und macht es noch wendiger. Die asymmetrische Form des Alligators 2S ist sportlich mit hoch gezogenem Bug. Diese Form ist besonders hilfreich im Wildwasser sowie auf Zahmwasser- Strecken. Im Wildwasser kann man mit den Packrafts über Wellen, Schwälle und Löcher gut hinweggleiten bzw. durchstechen. Zudem ist das Alligator 2S sehr wendig was es im Wildwasser sehr einfach macht die angepeilte Linie zu fahren oder auch kurzfristige Korrekturen vorzunehmen. In stehendem Gewässer bzw. auf stehenden Gewässern lässt sich das Packraft trotz seiner Konstruktionsbedingten kurzen Wasserlinie (verglichen mit einem Canadier oder Kajak) noch sehr zügig paddeln. Die Geschwindigkeit welche wir mit den Packrafts erreichen sind bei ca. 5 bis 6 km/h. Zu sehen ist das in unserem Packraft Video- Reisebericht an Stelle:

Video: Zügige Fahrt im Packraft bei Spielzeit 4:10 min (Video startet genau an dieser Stelle)

 

Diese Geschwindigkeit über längere Zeiten zu halten hat dann aber doch eher etwas mit der Kondition und der Paddeltechnik des Packrafters zu tun. Eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 4 km/h auf stehenden Gewässer ohne Gegenwind halten wir aber auch für durchschnittlich sportlich begabte Personen für machbar.

 

Nie wieder U96 – Und der Hintern bleibt trocken und warm

Das Alligator 2S Packraft ist serienmäßig mit einer Spritzdecke ausgestattet. Diese Spritzdecke ist fest verschweißt und nicht abnehmbar. Ebenso erhält man eine Spritzschürze zusammen mit der Packraft- Lieferung (Hinweis: Spritzschürze unter der Schwimmweste anlegen, nicht darüber). Bevor man sich ins Wasser stürzt zieht man dann den Rand der Spritzschürze über den Packraft Süllrand. Und damit sitz man dann in einem Boot, ähnlich wie in einem Wildwasser- Kajak das rundherum dicht ist, und keine Wasser mehr ins Boot schwappen kann… und das ist genial.

Weshalb sind wir so begeistert von diesem „Rundumschutz“? Nun wir kommen vom Canadier Paddeln. Dort hat man in den meisten Fällen einen oben offen Canadier (siehe hierzu auch: Canadier oder Kajak zum Kanuwandern). Und so ein oben offenes Boot hat in Stromschnellen bzw. bei besonders hohen Wellen und Schwällen einen entscheidenden Nachteil: Es kann Wasser über den Süllrand ins Boot schwappen. Passiert das zwei bis drei Mal mit einem kräftigen Schwall, so taucht man ab wie die das U-Boot U96, nur mit dem Unterschied das ein Kanu für eine Unterwasserfahrt nicht geeignet ist.

Sitz man allerdings mit einer Spritzdecke und Spritzschürze wie beim Alligator 2S im Packraft, kann man über solche hohen Wellen und Schwälle nur müde lächeln. Das Wasser kommt nicht ins Boot rein sondern gleite über den Bug bzw. die Spritzdecke drüber und hat keine Chance das Packraft volllaufen zu lassen. Da macht das Paddeln im Wildwasser oder bei hohen Wellen einfach nur noch Spaß.

Die Spritzdecken – Spritzschürzen Kombination beim Packrafting haben noch einen weiteren Vorteil: Sie schützen vor Wind, Kälte und Regen. Jeder welcher schon mal bei Regen oder Wind länger in einem offenen Canadier paddeln war lernt diese Vorteil sehr schnell zu schätzen. Den selbst mit einer guten Regenhose (siehe auch: Regenjacke – Regenhose – Hardshells), kriegt man dort irgendwann einen feuchten Hintern. Geschützt unter der Spritzdecke wird man auch bei starkem Regen nicht nass. Da der Wind ebenfalls keine direkte Angriffsfläche am Unterkörper hat ist die gefühlte Temperatur dort ebenfalls höher und angenehmer, selbst bei richtig fiesem Sauwetter. Diese Vorteile werden auch in einem kurzen Ausschnitt bei unserem Packrafting Urlaubs- Video erwähnt:

Video: Mit dem Packraft im Regen bei Spielzeit 17:30 min (Video startet genau an dieser Stelle)

 

Falls kein Wildwasser, Regen, Wind, Kälte oder sonstige Umstände vorhanden sind welche eine vollkommenes geschlossenes Packraft erfordern, so kann man beim MRS Alligator 2S die Spritzschürze natürlich auch weglassen und z.B. noch einen weiteren (sehr kleinen) Passagier mit ins Packraft nehmen.

Packraft ohne Spritzschuertze

Bild: Packraft Alligator 2S ohne Spritzschürze aber mit zusätzlichem Passagier (genug Platz im Einstieg vorhanden)

Das Alligator 2S Packraft soll für Personen bis 190 cm bzw. Jeanslänge 34 Zoll geeignet sein um damit zu paddeln. Für einen kurzfristigen Trip mag dies zutreffen, wenn man das Packraft allerdings bei Touren einsetzt wo man dann auch mal einen ganzen Tag (oder mehrere) im Packraft sitzt halten wir diese Angaben für zu hoch. Selbstverständlich hat diese Einschätzung auch mit dem persönlichem Gewicht bzw. der Statur zu tun wie viel Platz man noch im Innenraum des Alligator 2S findet. Aber mit einer Größe von 181 cm (Gewicht 86 kg) waren wir bei unserer Packrafting Tour ziemlich an der Grenze und das obwohl wir als Schuhwerk „nur“ zwei Paar Neoprensocken an hatten. Der zweite Paddler mit Größe 175cm (Gewicht 70 kg) konnte wiederum direkt mit seinen dicken Bergstiefeln im Packraft sitzen ohne irgendwelche „Platzprobleme“ zu bekommen. Wer sich ein MRS Alligator 2S kaufen möchte und hier unsicher ist, dem empfehlen wir ein Probepaddeln über mindestens zwei Stunden. Anschließen kann man es gut einschätzen ob einem persönlich der Platz ausreicht um längere Outdoor Touren mit dem Packraft zu unternehmen.

 

Gepäcktransport Packraft - Internal Storage System

Packrafting ist ja zumeist eine Kombination aus Trekking und Paddeln (siehe auch Basic Packrafting Informationen: Packrafting - Pure Freude für Paddler, Wanderer und Angler). Wenn man also von den Wanderschuhen ins Boot umsteigt muss man sein gesamtes Gepäck auf das Packraft schnallen und spätestens jetzt muss man sich mal mit dem Begriff und den Möglichkeiten des Lightweight Trekking beschäftigen. Der Platz auf dem Bug und dem Heck beim Packraft ist natürlich begrenzt, und somit kamen viele namhaften Packraft Hersteller auf die Idee eine weitere Möglichkeit zur Gepäcktransport beim Packraft zu schaffen. Diese Möglichkeit bzw. die Idee besteht darin das „Innere“ des Packrafts, also die Schläuche, mit einem Wasser- und Luftdichtem Reißverschluss zu versehen. Damit hat man die Möglichkeit bekommen das Gepäck auch im Inneren des Packrafts zu verstauen.

Packraft Reißverschluss MRS Alligator 2S

Bild: Packraft Reißverschluss MRS Alligator 2S

Bei den Alpacka Packrafts nennt sich dieses System „Cargo Fly System“, bei den Kokopelli Packrafts bezeichnen sie dies „Tizip Storage“ und bei Micro Rafting System (MRS) wird es als „Internal Storage System“, kurz ISS, geführt.

Das MRS Alligator 2S kann man mit und ohne Internal Storage System kaufen. Das Packraft kostet mit ISS ca. 200 Euro mehr.

Gepäck welches man im „Inneren“ verstauen möchte packt man in zwei mitgelieferte dünne und ebenfalls wasserdichte Packsäcke. Diese schiebt man durch die Reißverschluss- Öffnung in die Schläuche des Alligators und befestigt diese dann mit Hilfe von einem Karabiner an einer extra hierfür innenliegenden Gepäckschlaufe. Dann verschließt man den TiZip Reißverschluss und pumpt anschließend das Packraft auf.
Die Vorteile von solch einem Internal Storage System sind folgende:

  1. Man kann mehr Gepäck transportieren. Die Kapazität erhöht sich hier um einiges, was gerade bei mehrtägigen (mehrwöchigen) Touren extrem bemerkbar macht. Gerade dann wenn man längeren Touren entsprechend viel Essensvorräte usw. zusätzlich Dinge benötigt ist der zusätzliche Platz Gold wert.
  2. Der Schwerpunkt des Packrafts wird nach unten verlegt, wenn man es damit vergleicht das dieses Gepäck anstatt in den Schläuchen auf dem Bug oder Heck des Packrafts festgeschnallt wäre. Das ist ein riesen Vorteil für die Stabilität des Packrafts. Denn ebenfalls wie beim Trimmen des Kanus (siehe auch: Kanu beladen / Kanu trimmen) ist ein tiefer Schwerpunkt beim Packrafting mitentscheidend wie stabil man im Packraft sitzt. Wenn es in den Stromschnellen mal etwas wilder wird ist man um jedes Prozent mehr Stabilität froh.

Packraft Packsaecke Internal Storage System

Bild: Packraft Alligator 2S mit zwei Packsäcken zum verstauten im "Inneren" des Packrafts

Beim Zuziehen des TiZip Reißverschlusses muss man darauf achten das dieser vollkommen nach oben gezogen ist, ansonsten verliert man durch den Reißverschluss Luft, was bei einem Luftboot wie dem MRS Alligator durchaus als suboptimal bezeichnet werden kann. Gut hat uns dabei gefallen das MRS eine extra Schlaufe am Packraft angebracht hat um den TiZipp zu fixieren, damit dieser sich während dem Packraften nicht ausversehen aufzieht. Zumindest war dies beim MRS Alligator 2S Modell von 2017 der Fall, beim Modell 2016 fehlte diese Schleife noch. Die TiZipp Reißverschlüsse machen einen hochwertigen Eindruck, trotzdem sind sie natürlich ein „bewegendes Teil“ in einer luftdichten Ummantelung, und damit auch eine Möglichkeit für eine ungewollte Beschädigung. Daher sollte man auch darauf achten das die Verschlüsse nicht verschmutzt sind bevor man sie öffnet oder schließt. Ebenfalls ist eine gewisse Pflege der Reißverschlüsse empfohlen.

Es ist ratsam sich genau zu überlegen was man innerhalb des Internal Storage Systems verstaut. Es sollten keine Dinge sein welchem man tagsüber benötigt, denn wenn man an diese dran will muss man die Luft aus dem Packraft wieder rauslassen und den Reißverschluss öffnen.

Packraft Packsack verstauen

Bild: Packraft Packsäcke werden ins innere geschoben und fixiert

Packraft Alligator 2S beladen

Bild: MRS Packraft Alligator 2S bepacken. Das zweite Packraft im Hintergrund wird bereits aufgeblasen

In diesem Packraft Test Review möchten wir zudem darauf hinweisen das sich ein volles bzw. beladenes Internal Storage System selbstverständlich auch auf die Manövrierbarkeit des Rucksackbootes auswirkt. Durch das zusätzliche Gepäck wird das Packraft etwas träge in seinen Bewegungen bzw. man benötigt kräftigere oder mehr Paddelschläge als wenn man ohne Gepäck unterwegs ist. Auch das flippen des Packrafts, oder gar eine Eskimorolle mit diesem durchzuführen, wird durch das zusätzliche Gepäck erschwert. Jedem durchschnittlich intelligentem Outdoor Freund ist dies sicherlich klar. Das ist das selbe wie beim Kanufahren: Ein leeren Canadier im Trainingsmodus durch eine WW III Stromschnelle zu paddeln ist das eine, in der echten Praxis also auf einer Mehrtagestour muss man dies später mit einem beladenen Canadier schaffen. Das ist dann auch das was wirklich zählt. Ohne Gepäck kanns ja jeder ?

Für uns hat sich das Internal Storage System auf den Touren als extrem hilfreich erwiesen. Vermutlich liegt das auch daran das wir noch etwas Optimierungsbedarf haben was Gewicht und Volumen unserer Ausrüstung angeht. Hätten wir alles was wir im Jahr 2017 auf unsere Packrafting Tour in Schweden dabei gehabt haben auf dem Bug festschnallen müssen … vermutlich wäre uns die Sicht nach vorne etwas versperrt gewesen.

 

Robust ja, aber es hat auch seine Grenzen

Die Luftschläuche des MRS Alligator 2S Packrafts bestehen aus urethan- beschichtetem Nylon. Der Boden des Alligator wiederum wird aus einer hochreißfesten Aramid Faser hergestellt. Die Nähte sind sowohl genäht, thermogeschweißt und geklebt. Durch diesen hochwertigen Materialien und der professionellen und dreifachen Verarbeitung erhält man ein Top- Packraft, das man schon extrem beanspruchen kann. Stöße oder das Aufsetzen gegen glatte Steine macht das Packraft problemlos mit und wir hatten im Packraft selbst auch meistens ein sicheres Gefühl was die Zuverlässigkeit und die Haltbarkeit angeht.

Trotz allem muss man sich aber schon im klaren darüber sein dass das gesamte Alligator 2S Packraft ein Gesamtgewicht von nur 3500 Gramm hat. Und so ein leichtes Transportmaß bekommt man auch nur mit sehr dünnem und leichtem Material hin, und dieses ist auch nur begrenzt belastbar. Daher möchten wir hier auch nicht schreiben als ob das Alligator 2S (wie vermutlich alle anderen Packrafts ebenfalls) total unverwüstlich ist. Im Jahr 2016 war das Alligator 2S Packraft eine Woche während einer Solotour auf dem Wildfluss Kaitumälven unterwegs und trotz vieler Kontakte im Flußbett gab es keine Probleme.

Im Jahr 2017 waren wir allerdings in einem sehr wilden und zerklüftetem Abschnitt auf dem Piteälven unterwegs. Hier hatten wir innerhalb von 3 Tagen insgesamt 4 Löcher im Packraft- Luftboot, welche wir auf der Tour flicken mussten. Die Reparatur von kleinen Löchern im Packraft ist zum Glück kein Problem, da wir die Löcher mit dem mitgeführtem Reparatur Kid sehr schnell wieder dicht hatten. Weshalb wir innerhalb so kurzer Zeit so viele Löcher im Packraft hatten führen wir zumindest teilweise auf dem Umstand zurück das die Steine im Flussbett sehr scharfkantig und rau waren. Dies hat man auch gespürt wenn man mit Händen am Flussufer die Steine betastet hat. Viele Steine hatten auch wirklich scharfe Kanten und Abbruchstellen. Wir sind keine Geologen aber eventuell hat es mit den Steinarten in diesem Gebiet zu tun? Ebenfalls muss man dazu sagen das wir währen unsere Tour noch einen extrem hohen Wasserstand hatten. Durch diesem Umstand waren eventuell sehr viele Steine kurz unter der Wasseroberfläche welche sehr scharfkantig waren. Steine welche dauerhaft unter Wasser im Flussbett liegen sind ja zumeist sehr schön glatt „geschliffen“ und stellen für eine professionelle Packraft Außenhaut eigentlich keine Gefahr dar.

 Packraft Reparatur Ufer

Bild: Packraft Loch flicken am Ufer währen der Tour nachdem wir auf dem Wasser gemerkt haben das Luft entweicht

Packraft Riss Detail

Bild: Packraft Riss / Loch durch Steine oder andere scharfe Gegenstände im Wasser

Während unser Packrafting Tour haben wir dann noch versucht weiter Ursachen für die Schäden am Packraft zu analysieren. Dabei sind wir zu der Überzeugung gekommen dass ein vollgestopftes Internal Storage System auch die Löcher im Packraft begünstigt. Der Schutz der Packraft- Schläuche beruht auch darauf das die Luftschläuche nachgeben. Das bedeutet: Fährt man mit dem Packraft gegen einen Stein, so wird der Stoß abgefedert und man knallt nicht mit der vollen Newton Zahl gegen das Hindernis. Dies ist ein riesiger Vorteil bei allen Luftbooten nicht nur bei Packrafts. Hat man nun allerdings in den Luftschläuchen sein Gepäck verstaut so kann dieser „Abfeder- Effekt“ gemindert bzw. komplett verloren gehen, da hinter der Schlauchwand nun nicht mehr 27 cm Luft ist (so dick sind die Luftschläuche beim Alligator 2S), sondern eben ein Gegenstand. Bei einer weichen Socke oder einer Müslipackung im ISS mag das nicht so schlimm sein. Hat man allerdings das Pech das man an der Stelle an welcher der Seitenschlauch gerade nachgeben möchte seinen Kochtopf oder schweren Bergstiefel liegen hat, ist die Wahrscheinlichkeit auch höher das ein Stoß auf eine Hindernis mehr Schaden verursacht als einem lieb ist.

Wir verstauen daher in Zukunft nur noch relativ „weiche“ Ausrüstungsgegenstände innerhalb der Packraft Seitenschläuche, also z.B. Kleidung, Haferflocken usw. Alle harten Gegenstände werden wir versuchen weiterhin in einem wasserdichten Packsack auf dem Packraft Bug oder Heck zu befestigen. Dieser Tipp gilt im Grunde für alle Packraft- Abenteuer, unabhängig ob man nun ein Packraft von MRS, Alpacka oder Kokopelli paddelt.

Packraft Alligator 2S Boden

Bild: Der Boden von unseren MRS Alligator 2S Packrafts wurde teilweise auch schwer strapaziert

Packraft Loch Boden

Bild: Loch im Boden vom Packraft - Detailaufnahme vor dem Flicken

Scharfe Steine

Bild: Scharfe Steine und Kanten im Flussbett

Ein Bericht und / oder Video- Anleitung zum Thema „Packraft reparieren“ werden wir in Kürze ebenfalls veröffentlichen. Da gibt’s dann noch ein paar praktische Tipps zu diesem Thema (es muss ja nicht jeder denselben Fehler machen).

 

Fazit und Empfehlung. Was gefällt uns. Was gefällt uns nicht

Fangen wir damit an was uns leicht negativ aufgefallen ist beim MRS Alligator 2S:

Nachteil h15Bei der Packraft- Lieferung ist kein Schnell- Flickzeug für Packrafts dabei. Dieses Reparatur Set muss man noch extra bestellen. Man muss sich über diese paar Euros nicht aufregen, und es ist ja auch nur ein kleiner Kritikpunkt. Aber ohne diese Reparatur Hilfe auf kleine oder große Packrafting Tour zu gehen würden wir nicht unbedingt empfehlen. Der Ärger das man die Tour bei einem kleinem Loch dann doch abrechen muss steht hier in keinem Verhältnis zueinander. Da das MRS Alligator 2S Packraft preislich eher in der Oberliga spielt, sollte der Hersteller hier auch das entsprechende sehr hilfreiche Reperatur Kid noch im Lieferumgang mit hinzupacken.

Ansonsten können wir nach unserer bisherigen praktischen Erfahrung mit dem MRS Alligator 2S eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Besonders gefallen hat uns dabei:

Vorteil h15Hochwertige und qualitative Verarbeitung auch in den kleineren Details des Packrafts

Vorteil h15Das geringe Gewicht für ein solch strapazierfähiges Packraft. Damit ist es neben den echten Outdoor- Einsatz auch bequeme auf (Familien-) Tagesausflüge mit einpacken.

Vorteil h15Die sportliche und asymmetrische Form des Alligators welche ein schnelles Tempo und zuverlässiges Paddeln im Wildwasser ermöglichen.

Vorteil h15Die Kombination aus Spritzdecke und Spritzschürze welche bei Wildwasser, Regen und Wind eine extrem zuverlässige und spaßige Packrafting Tour ermöglichen.

Vorteil h15Die Vorfreude auf viele weitere Outdoor Touren und Trips mit dem MRS Alligator 2S Packraft

 Packraft macht Spaß

Bild: Glückliche und zufriedene Packrafter

Wir bereits erwähnt spielt das Alligator 2S Packraft sowohl qualitativ als auch geldmäßig in der Oberen Liga auf dem Packrafting Markt. Knapp 1400 Euro (inkl. Internal Storage System) muss man für das Packraft derzeit hinblättern, hat damit aber noch kein Paddel oder eine Schwimmweste zur Verfügung. Daher ist das Packraft auch eher für Outdoor Begeisterte zu empfehlen welche mit dem Packraft auch viel Zeit auf dem (Wild-) Wasser verbringen möchten. Wenn man auf seinen kombinierten Trekking-Paddel Touren „nur“ mal einen kleinen See queren möchte oder sich für 2 Stunden mal auf dem Fluss treiben lassen will, lohnt sich dieses Packraft Anschaffung eher weniger. Für solche Minimaleinsätze kann man sich auch eine eher günstiges Packraft zulegen wie z.B. das Nortik – Trekraft welches bei knapp 600 Euro liegt.Dieses ist für den minimalen und kürzen Einsatz beim Packrafting absolut ausreichend.

Wer genau weiß das er das Outdoor- Hobby Packrafting öfters erleben möchte der mach mit dem MRS Alligator 2S nichts falsch. Voraussetzung hierfür ist das dieses Packraft auch in den kommenden Jahren seine Qualität und Versprechen des Herstellers zu UV- und Alterungsbeständigkeit halten kann. Dies können aber nur Langzeit- Praxistests mit dem Alligator 2S zeigen. Wir werden euch an dieser Stelle aber auch darüber regelmäßig informieren, ob wir in ein paar Jahren von diesem Packraft Produkt immer noch so begeistert sind. Bis dahin: Happy Packrafting

 

Das könnte Dich auch interessieren: Weiter Artikel und Links zum Thema Packraft