Die am meisten verwendeten Angelrollen Typen sind Fliegenrolle, Stationärrolle und Multirolle. Die Fliegenrolle wird nur beim Fliegenfischen verwendet, und da auf diese Königsdisziplin des Fischens aktuell nicht nähere eingegangen wird, wollen wir diesen Angelrollen Typ nur der Form halber erwähnen. Viel häufiger stellt sich dem Angler die Frage ob man eine Stationärrolle oder eine Multirolle verwendet bzw. was denn die beste Angelrolle überhaupt ist. In der nachfolgenden Tabelle werden die Vor- und Nachteile der verschiedenen Angelspulen gegenübergestellt. Allgemeine Informationen über Angelrollen, deren Bezeichnungen und signifikanten Qualitätsmerkmalen findet man in diesem Artikel: Angelrollen - allgemeine Informationen

Angel mit Multirolle

Bild: Angel mit Multirolle

Stationaerrolle-Angelrolle

Bild: Stationärrolle

 

Stationärrolle und Multirolle im Vergleich

  Stationärrolle Multirolle
Handhabung     Der Umgang mit der Stationärollen ist einfach zu erlernen. Mit ein bisschen Übung hat man schnell Erfolg beim Auswerfen bzw. beim Fischen Die Handhabung mit der Multirolle ist komplizierter wie die mit der Stadionärrolle. Kann daher am Anfang leicht zu Frust und Schnursalat führen
Kompatibel mit Angelruten Die Staditionärrollen lassen sich auf nahezu allen Angel Ruten montieren. Nicht jede Angelrute ist für die Multirolle geeignet.
Schnurverlegung    Die Achse der Stationärolle steht parallel zur Angelrolle und wird mit Hilfe des Schnurrlaufbügel auf die Spule gelegt. Diese 90 Grad Verdrallung führt automatisch zu einer Verdrillung der Schnur. Die Achse der Multirolle dreht sich beim Aufwickeln der Schnur. Hierbei steht die Achse genau im rechten Winkel zur Angelrute (Schnur). Daher verursacht die Multirolle hier keine Schnurverdrillung (Hinweis: Schnurverdrillung wird aber z.B. beim Spinnfischen durch den verwendeten Köder verursacht, auch beim Angeln mit der Mulitrolle).
Weitere Kriterien Vorteil h15 - leichtere Handhabung auch bei Gegenwind

Vorteil h15 - Beim Vertikalangeln kann man die Mulitrolle mit einer Hand bedienen
Nachteil h15 - ein Mindestgewicht des Köders von ca. 8 Gramm ist erforderlich um mit der Multirolle überhaupt auswerfen zu können
Vorteil h15 - der Köderkontakt ist direkter, da dir Angelschnur direkt auf die Spule kommt
Vorteil h15 - weitere Wurfweiten sind möglich

Angelrolle im Online Shop Vergleich / Übersicht verschiedener Stationär Angelrollen: Suche Stationärrolle Angelshop Amazon Vergleich / Übersicht verschiedener Multi Angelrollen: Suche Multirolle Angelshop Amazon

Tabelle: Stationärrolle vs Multirolle

 

Eine weitere Möglichkeit sich einen Überblick über mögliche Angelrollen zu verschaffen geht mit Hilfe von einem Online Angelshop, z.B. Angelplatz.de. Die folgenden Links führen direkt zu einer Auswahl von Stationärrollen oder Multirollen. Je nach dem für was man sich interessiert, kann man dann noch anschließend nach Marke usw. sortieren:

 

 

Fazit Multirolle oder Stationärrolle

Sowohl Multirollen wie Stationärollen haben komfortabel Bremssystem welche sehr gut einstellbar sind, hier hat keiner der der beiden Rollentypen die Nase vorne. Der größte Nachteil der Multitrolle ist das die Handhabung mehr Übung und Geschick benötigt. Wenn man dieses Geschick sich angeeignet hat, so sind die Vorteile der Mulitrolle eigentlich überlegen. Es ist aber nicht so einfach den Umgang mit der Multirolle zu erlernen. Daher greifen gerade die Anfänger des Angelns gerne und verständlicherweise zu der Stationärrolle… und bleiben dann auch oft dabei. Jedem Anfänger empfiehlt sich aufgrund des leichteren Erlernens auch die Stationärrolle. Gerade für Personen welche einfach mal in den Urlaub fahren und dort das Anglen mal auszuprobieren möchten ist es einfacher zuerst auf eine Stationärolle zu setzen. Erfolgreich Angeln kann man mit beiden Rollen Arten ....  das ist absolut sicher und von uns auch persönlich verifiziert :-)

Angel-mit-Multirolle-Statio

Bild: Angel mit Multirolle (oben) und Stationärrolle (unten)

 

Weiter Informationen und Links