Regenponcho oder Regenjacke? Eine oft und gerne gestellte Frage für Leute welche Outdoor unterwegs sind. Hier gibt es einen Überblick darüber was die Vor- und Nachteile von einem Regenponcho sind. Am Ende des Artikels noch ein kurzes Fazit zur Praxis- Tauglichkeit von Regenponchos.

 Regenponcho-Regenjacke

Bild: Regenponcho und Regenjacke - wer ist zufriedener?

 

Vorteile Regenponcho


Vorteil h15 Ein Regenponcho ist recht günstig. Das Preis- Leistungsverhältnis ist geradezu sensationell. Man kann in verschiedenen Shops günstig Regenponchos kaufen.

Vorteil h15 Ein Poncho wird oft als angenehmer empfunden was die Belüftung und damit den Tragekomfort angeht. Man schwitzt unter einem Regenponcho weniger. Dies ist darauf zurück zu führen das er halt recht flattrig ist und damit der Wind an verschiedenen Stellen für Durchzug sorgt. Der Poncho liegt schließlich nur locker über den Schultern und man muss nicht wie bei einer Jacke mit den Armen hinein schlupfen.

Vorteil h15 Der Regenponcho kann auch als Zeltunterlage verwendet werden. Zum Thema Zeltunterlage haben wir hier schon mal etwas geschrieben: Zeltunterlage – sinnvoll, notwendig oder rausgeschmissenes Geld? - Outdoor Tipps und Tricks

 Zeltunterlage-Regenponcho-1

Bild: Regenponcho als Zeltunterlage

 

Zeltunterlage-Regenponcho-2

Bild: Regenponcho als Zeltunterlage

 

Regenponcho-1

Bild: Regenponcho als Zeltunterlage getragen

 

Vorteil h15 Mit einem Regenponcho kann man sich auf Kanutouren auch einen provisorische Kanu- Spritzdecken bauen. Siehe: Spritzdecke für Canadier – MYOG – Selbstbau

Regenponcho-als-Spritzdecke

Bild: Regenponcho als Spritzdecke Kanu

 

Vorteil h15 Manche Regenponchos kann man auch über den Rucksack ziehen so dass dieser ebenfalls gegen Nässe geschützt ist.

Vorteil h15 Der Poncho kann im Notfall auch als Plane / Tarp (siehe: Tarp / Gewebeplane - Aufbauanleitung) oder Zelt verwendet werden.

 

 

Nachteile Regenponcho

Nachteil h15 Der Regenponcho flattert stärker im Wind. Es ist möglich durch Bänder mit Klettverschlüssen diesen Effekt einzudämmen, aber der Poncho liegt nicht so eng am Körper wie eine Regenjacke. Bei richtig starkem Wind flattert das Ding überall und durch die höhere Angriffsfläche für den Wind kostet es letzten Endes auch Kraft wenn man mit dem Ding beispielsweise beim Trekking unterwegs ist.

Nachteil h15 Im engen Dickicht  der "Rumflatter- Effekt" von einem Regenponcho extrem nervig, muss man gar kleine Klettereinlagen auf seinen Touren machen könnte man dies auch als gefährlich bezeichnen.

 


Fazit Praxis Test Regenponcho

Für uns ist die Frage aber keine Entscheidung im Sinne von entweder oder, denn eine gute funktionale Regenjacke (siehe auch: Regenjacke – Regenhose – Hardshells) besitzt man sowieso meistens wenn man öfters draußen unterwegs ist. Regen- Jacken und Hosen kann man schließlich sowohl Outdoor wie auch im Alltagsleben sehr gut gebrauchen. Ob man auf seinen Touren dann eine Regenjacke oder Regenponcho mit nimmt, oder gar beides, muss jeder für sich selber herausfinden, aber im Praxistest hat sich gezeigt: Ein Regenponcho ist ein ausreichender Regenschutz bei Tekking- und Kanutouren und ist damit eine ziemlich günstige Alternative wenn man diese mit Regenbekleidung vergleicht. Vor allem wenn diese traditionellen Regenjacken und Regenhosen noch irgendeine "atmungsaktive" Membran wie GoreTex haben, denn dann werden diese richtig teuer … von günstig kann man hier nicht mehr sprechen, da muss man etwas tiefer in die Taschen greifen.

Regenponcho-Kinder

 Bild: Egal ob groß oder klein, Regenponcho mit Zelt das muß sein!

Links Onlineshops Regenponchos